Wir starteten am 22.06 gegen 4:30 und waren am 18.07. wieder zu Hause. Da ist es für uns auch immer wieder schön! Das Tolle dieses Mal: Unsere Freunde waren für eine Woche auch in der Gegend. So wollten wir also relativ schnell dort am Mittelmeer sein. Eine Übernachtung in Quingey erlaubten wir uns und "rasselten" dann durch. Eigentlich wollten wir vor Sisteron einen weiteren Stopp einlegen. Wir fanden jedoch keinen Platz, der uns gefiel. So waren wir dann "plötzlich" auf dem CP in Les Mees. In der zweiten Woche kamen unsere beiden Kinder nach, mit denen wir dann per Zwischenstopp in Salignac, Thonon les Baines und Zug (Schweiz) zurückpilgerten.

               

Ach ja, versehentlich sind wir nicht die "Umgehungsautobahn" bei Bourges en Bresse gefahren, sondern mitten durch den Ort. Dies hat uns sehr viel Zeit gekostet, aber: Einen Zwischenstopp lohnt sich der Ort bestimmt. Hier einige Fotos vom Markt in Collobrieres, ach und auf dem Weg zurück wurden Pferde von der Koppel mal ganz anders geführt.

                           

    

 

                                                 

Unser Platz....:

...das campingplatzeigene Pferd ;-) ... Impressionen der Gegend....

   

 

              

...vom Strand Estagnol...

        

         

sowie vom Markt in La Croix val Mer...

                          

2011 war die kleine Miezekatze noch ein klitzekleiner "Kampfkater".     Unsere nächste Station mit beiden Kindern war dann der CP in Salignac. Zu der Zeit mit dem "Baquette-Service" ein toller Platz, preiswert und naturbelassen! "Baquette-Service" gibts dort mittlerweile (Stand 2012) nicht mehr

    

Hier kurz vor Grenoble auf 1.xxxx m hoch und dann am Genfer See auf französischer Seite. Unser Platz  war in Thonon les Bains. Es war ein sch...Wetter, wir haben aber das Beste draus gemacht!

      

                                                                                                                                                                            04.Juli, Nationalfeiertag

    

 

          

Ein CP in Zug war unser nächstes Ziel. Unsere Tochter haben wir dort abgegeben. Sie lebte und arbeitete dort in dem Jahr. Ein Tagesausflug nach Luzern hat uns sehr gefallen. Unseren Sohnemann haben wir in Würzburg der DB überantwortet. Die brachten ihn gut nach Berlin.