Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub. Wir hatten bisher noch nicht genug Sonne erlebt und kein Meer.

Die "Urlaubsbeschafferin" unseres Vertrauens nahm uns an die Hand und besorgte uns 8 Tage Mallorca (DANKE dafür an Eva). Wir fuhren vom 28.09. bis 06.10. in die Sonne und ans Meer. Dort verlebten wir in Sa Coma im Hotel Playa Dorada einige schöne Tage. Das Wetter, heiliger Bimbam, in den letzten 14 Tagen vorm Start konnte man von 4 Wetterberichten 5 Meinungen erfahren. Die Optimistischsten sprachen von wenig Regen, andere versprachen Dauerregen und Gewitter. Wir kamen bei Regen und 28 Grad am Sonntag Morgen an. Ab Nachmittag wurde es trocken und erst am darauf folgenden Sonntagnachmittag "weinte" der Himmel wieder ein wenig, wahrscheinlich, weil wir so langsam Abschied nahmen. Die Wassertemperaturen lagen bei 25 bis 26 Grad! Bis Dienstag konnte man sich in Riesenwellen stürzen.

Das Hotel besticht vor allem durch den sehr freundlichen und sehr aufmerksamen Service!! Die Animation (da legen wir auch nicht so den absoluten Wert drauf) war absolut amateurhaft und eine Lachnummer. Die Küche, also das Buffet war übersichtlich aber abwechselungsreich und total ausreichend. Man bemühte sich, täglich andere spanische Nationalgerichte anzubieten. Irritiert waren wir über das dürftige Angebot an Obst. Schicken die Spanier alles in unsere Supermärkte? Das Hotel mit ca. 150 Zimmern ist übersichtlich und sehr sauber, jedoch schon etwas in die Jahre gekommen. Wir waren nun seit Jahren nicht mehr im Hotelurlaub und mussten doch sehr lachen, als einige Urlauber morgens vorm Frühstück erst einmal ihre Handtücher auf die Liegen am Pool legten. Den ganzen Tag über waren immer(!) Liegen frei. Obwohl das Hotel offiziell zu Sa Coma gehört (schöner Sandstrand), steht es mehr am Rand von S'Illot. Wenn man also über die Promenade an das Meer geht, steht man an einem felsigen Strand. Baden würde ich dort keinem empfehlen. Zum schönen Sandstrand von Sa Coma läuft man keine 2 Minuten! Habe ich was vergessen? Dann fragt mich.

Nun also erst einmal einige Fotos zum Hotel:

 

 

Einige Impressionen vom Strand:

  Die Strandfotos entstanden nur am 1.Sonntag. Unsere Badetage genossen wir auch ohne Apparat.

Trotz der vielen verschiedenen Fortbewegungsmittel auf der Insel (anschließend eine Auswahl), unternahmen wir nur eine Tagestour mit Lounchpaket und Mietwagen. Eine Tour mit dem Fahrrad und der Spaß mit dem "Tandem" nebeneinander reichten uns. Ist zwar nicht so mein Ding, aber wir sind viel Spazieren gegangen und badeten lieber.

 

Am letzten Sonntag besuchten wir Palma. Einige Leute hatten wir gefragt, ob es sich lohnt, von der Ostküste extra nach Palma zu fahren. Uns hat es gefallen. Warum waren wir ausgerechnet am Sonntag in Palma? Am Sonntag parkt man gratis am Hafen und der Eintritt in die Kathedrale ist frei. Danke an Andrea und Manfred! Auch Germana und Alex, Ulla und Ulli sowie der Inge danken wir an dieser Stelle! Sie haben uns mit Reiseführern und vielen Tipps geholfen.

 

 

 

 

 

Und, logisch der Besuch in dieser Kathedrale ist Pflicht:

 

 

 

 

Sa Coma liegt im Osten von Mallorca. Also sind folgende Fotos keine Sonnenuntergänge sondern Aufgänge! Nun, um diese Jahreszeit braucht man nicht mehr ganz so früh aufzustehen, um dies zu genießen. Und vorm Frühstück wurden einige Runden im Pool geschwommen! So!! Aber Sch... "All Inklusive", ich habe dennoch fast drei Kilo zugenommen und das vor Weihnachten.

Apropos: Für diese Jahr war's das an Urlaubsberichten. Heute habe ich gesehen, dass bei uns im HIT-Markt die Weihnachtsdeko, der Schmuck und dieses ganze Krams zum Verkauf aufgestellt wurde.